Hanfparade 2018 – Aufklärung statt Verbote!

Die Hanfparade 2018 fand am Samstag, den 11. August in Berlin statt.

Wir starteten und endeten erstmals in unserer Geschichte im Jahr 2018 am selben Ort! Los gings um 12 Uhr am Neptunbrunnen, in unmittelbarer Nähe zum S+U Bahnhof Alexanderplatz mit dem weltberühmten Berliner Fernsehturm.

„Aufklärung statt Verbote“
das Motto der 22. Hanfparade am 11.08.2018

Sowohl bei Cannabis als Rohstoff, Cannabis als Genussmittel, wie auch bei Cannabis als Medizin ist ein deutliches Defizit an Informationen in der Bevölkerung vorhanden. Diesem wollen wir effektiv entgegenwirken, in dem wir uns dieses Jahr auf die Aufklärung in vielen verschiedenen Bereichen konzentriert haben.

Was wir wollen

Die Pflanze Hanf in der vollen Breite ihrer Nützlichkeit wieder bekannt und interessant machen, außerdem sollen Vorurteile und Stigmatisierungen abgebaut werden.

Hanf als Nutzpflanze fördern

Hanf leidet nach wie vor unter dem Stigma der Wahrnehmung als „Drogenpflanze“. Trotz einer breiten Palette an zukunftsträchtigen Verwendungsmöglichkeiten, zum Beispiel als Kleidung, Baustoff oder Lebensmittel, wird Hanf meistens noch mit den rückständigen Fehlinformationen vermeintlicher Aufklärungskampagnen assoziiert. Dem hielt die Hanfparade 2018 ein großes Nutzhanfareal und eine Hanfmeile mit Infoständen entgegen, auf welchen die volle Produktpalette dieser vielfältigen Pflanze präsentiert wurde.

Zugang zu Cannabismedizin erleichtern

Auch wenn in Deutschland ab 2017 die Krankenkassen die Kosten für medizinisches Cannabis übernehmen sollen, bleibt es ein zeit- und kraftraubender Akt für Bedürftige an Cannabismedizin zu gelangen. Wir fordern einen massiven Bürokratieabbau und das Recht, sich seinen Medizinalhanf selbst anzubauen!

Cannabis als Genussmittel legalisieren

Vom Cannabiskonsum gehen bekanntlich weniger Risiken für das Individuum und die Gesellschaft aus, als vom Konsum der legalen Drogen Alkohol und Nikotin. Ungeachtet dessen hält die derzeit herrschende Politik am Hanfverbot durch das Betäubungsmittelgesetz fest. Angeblich zum Schutz der Gesundheit. Dieser Schutz wird jedoch durch das Fehlen von Kontrollen ausgesetzt und Konsumenten werden durch Streckmitteln oder anderen Verunreinigungen geschädigt. Ein Ziel der Hanfparade ist es deshalb, möglichst vielen Menschen aufzuzeigen, dass das Verbot schlimmere Folgen hat als vom Konsum selbst ausgehen. Desweiteren ist ein effektiver Jugendschutz nur durch einen regulierten Markt umsetzbar.

Aufklärung statt Verbote! Legalisierung jetzt!

Berliner Deklaration

Die Berliner Deklaration aus dem Jahr 2018 ist eine Zusammenstellung unserer Überzeugungen verbunden mit einem Forderungskatalog an die Bundesregierung. Sie wurde zur Hanfparade von den Teilnehmern mitgezeichnet und dem Bundesministerium für Gesundheit und der Drogenbeauftragten übersendet.

Ja, wir sind der Überzeugung, dass Drogenkontrollen – ausgenommen im Straßenverkehr oder bei bestimmten beruflichen Anforderungen – irrationale Akte sozialer Kontrolle ohne generalpräventive Wirkung sind, die grundlegende Menschenrechte verletzen. Drogenprobleme lassen sich nicht strafrechtlich, sondern nur mit wissenschaftlich fundierter Aufklärung und durch kulturelle Integration lösen. Aufklärung zu Erlangung von Drogenkompetenz, Drogenmündigkeit und Drogenautonomie (das Gegenteil von Drogenabhängigkeit) ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

Der Staat darf die Bürger durch die Drogenpolitik nicht schädigen. Es ist deshalb notwendig, Schaden und Nutzen der Drogenpolitik ideologiefrei wissenschaftlich zu überprüfen. Das kann nach unserer Auffassung nur dazu führen, die Drogenprohibition aufzugeben und legale Bezugswege zu schaffen, weil wir wissen, dass die derzeitigen Drogenkontrollmaßnahmen als ineffizient und nutzlos zu klassifizieren sind, da sie ein großes Hindernis zur Einführung von neuen Strategien, um das Problem sowohl auf globaler wie auf lokaler Ebene anzugehen, darstellen. Es ist zu befürchten, dass die Verstärkung der aktuellen Politik zu einer Verschlechterung der Drogensituation beiträgt und zunehmend die Glaubwürdigkeit dieser Politik in der breiten Öffentlichkeit im allgemeinen schwindet.

RednerInnen der Hanfparade 2018

Foto von Lisa Haag

Lisa Haag

Foto von Lisa Haag Lisa Haag aus Berlin kommt und betreibt das CannaFem Network. Reden von Lisa Haag auf der ...
Weiterlesen …
Foto von Enrico Fletzer (ENCOD)

Enrico Fletzer

Foto von Enrico Fletzer (ENCOD) Enrico Fletzer vom ENCOD Exekutivkommitee kommt aus Italien zu uns. Reden von Enrico Fletzer auf ...
Weiterlesen …
Maximilian Plenert auf der Hanfparade 2015

Maximilan Plenert

Maximilian Plenert auf der Hanfparade 2015 Maximilian Plenert ist Patientenbotschafter der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Cannabinoid-Medizin (IACM), wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Sens ...
Weiterlesen …
Chibo Mertineit auf der Hanfparade 2013

Chibo Mertineit

Chibo Mertineit auf der Hanfparade 2013 Chibo Mertineit lebt seit 1987 in Nimbin, New South Wales, Australien, und arbeitet seit ...
Weiterlesen …
Foto von Rolf Ebbinghaus bei einer Rede auf der Hauptbühne der Hanfparade 2014

Programm der Abschlusskundgebung

Das Programm für die Hanfparade ist jetzt vollständig. Nachdem wir hier vor zehn Tagen das Programm der Auftaktkundgebung vorstellen konnten, ...
Weiterlesen …
Mr. Bong alias Giacomo di Monterosso, Prinz von Hoheneichen, alias Klaus Joachim Rothenberg

Mr. Bong

Mr. Bong alias Giacomo di Monterosso, Prinz von Hoheneichen, alias Klaus Joachim Rothenberg Mr. Bong alias Giacomo di Monterosso, Prinz ...
Weiterlesen …

Programm der Auftaktkundgebung

Dieses Jahr gibt es wieder ein hochkarätiges Programm auf der Bühne der Hanfparade. Alle Programmpunkte der Auftaktkundgebung sind fest eingetütet, ...
Weiterlesen …
Piotr Markielau, Legalize Belarus

Piotr Markiełaŭ

Piotr Markielau, Legalize Belarus Piotr Markiełaŭ ist der Kommunikationsdirektor von Legalise Belarus für politische Bildung und Lobbyarbeit in Belarus (Weißrussland) ...
Weiterlesen …

Hans Cousto

Hans Cousto, Freie Arbeitsgemeinschaft DrogenGenussKultur Hans Cousto, geboren im Frühling 1948 in Monthey in der französischen Schweiz, wuchs als Kind ...
Weiterlesen …

Pierre Rousseau

Rierre Rousseau, Reverend der Zeugen Sativas Pierre Nölle-Rousseau, 1972 in Wuppertal geboren, ist Dozent für Kynologie (Lehre von Rassen, Zucht, ...
Weiterlesen …

Jan Fährmann

Jan Fährmann, Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Drogenpolitik der Grünen in Berlin Jan Fährmann von der LAG Drogenpolitik der Grünen in Berlin ...
Weiterlesen …
Krsten Kappert-Gonther MdB Bundestagsfraktion Buendnis 90/Die Gruenen

Kirsten Kappert-Gonther

Kirsten Kappert-Gonther MdBBundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Kirsten Kappert-Gonther wurde am 3. November 1966 in Marburg geboren. Sie ist verheiratet und ...
Weiterlesen …
Georg Wurth, DHV-Geschäftsführer

Georg Wurth

Georg Wurth, DHV-Geschäftsführer Georg Wurth ist ehemaliger Finanzbeamter mit umfangreicher politischer Erfahrung. Nach dem Abitur hat er an der FH ...
Weiterlesen …
Niema Movassat, drogenpolitischer Sprecher Die Linke

Niema Movassat

Niema Movassat, drogenpolitischer Sprecher Die Linke Niema Movassat, geboren 1984 in Wuppertal, studierte Rechtswissenschaften in Düsseldorf und schloss 2009 erfolgreich ...
Weiterlesen …

Michael Knodt

Michael Knodt wurde in Hessen geboren und lebt seit 1990 in Berlin. Er studierte zunächst Geschichte und Journalistik, absolvierte anschließend ...
Weiterlesen …

Mariana Pinzón Becht

Mariana Pinzón Becht ist in Mexiko aufgewachsen und hat Religionswissenschaft, Philosophie und Politikwissenschaft in Heidelberg studiert. Vor allem die Gewaltsituation ...
Weiterlesen …

Frank Tempel

Geboren 1969 in Belzig (Brandenburg), absolvierte Frank Tempel eine Berufsausbildung zum Landmaschinenschlosser. 1993 wechselte er in den Polizeidienst in Thüringen ...
Weiterlesen …

Niklas Schrader

Von Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC-BY-SA 3.0 Niklas Schrader, geboren 1981 in Berlin, ist Mitglied des Abgeordnetenhaus von Berlin, Mitglied ...
Weiterlesen …

Florian Rister

Florian Rister (DHV) studierte Politikwissenschaft in Marburg und arbeitete dort in der Betreuung eines an MS erkrankten Ehepaars sowie einem Kontaktladen ...
Weiterlesen …
Jugendrichter Andreas Müller

Andreas Müller

Jugendrichter Andreas Müller Andreas Müller, geboren 1961 in Meppen im Emsland, ist Jugendrichter in Bernau bei Berlin. Nach dem Jura-Studium ...
Weiterlesen …
Foto von Rolf Ebbinghaus bei einer Rede auf der Hauptbühne der Hanfparade 2014

Rolf “Rollo” Ebbinghaus

Rolf “Rollo” Ebbinghaus, Kurator des Hanf Museums in Berlin, hat die Entwicklung der Legalisierungsbewegung und insbesondere der Hanfparade seit Anfang der 90er ...
Weiterlesen …
Foto von Werner Graf

Werner Graf

Foto von Werner Graf Werner Graf, 1980 in Neumarkt in der Oberpfalz geboren, ist seit Dezember 2016 Vorsitzender der Berliner ...
Weiterlesen …

Danny Ralph Cäsar

Danny Ralph Cäsar (24) auch Bekannt unter Mein Leben mit Cannabis, ist seit 2015 aktiver Cannabis-Patient und Aktivist. Neben seiner Tätigkeit ...
Weiterlesen …

Bands der Hanfparade 2018

DJane Grace Kelly

Grace Kelly arrived in Berlin in 1996, coming from Bahia in Brazil to the verge of Western Europe. Her DJ ...
Weiterlesen …

Beatsafari

In 2008 Beatsafari decided to go on a music safari and so they put fresh music and positive vibes in ...
Weiterlesen …

DJ Rave Nation

Zur Hanfparade kommt DJ Rave Nation. Er definiert sich durch seinen melodischen Techno. Seinen Namen hat er für den Club ...
Weiterlesen …

protokumpel zur Hanfparade 2018

protokumpel – das ist deutschsprachiger Elektro-Rock und Hartpop mit Punk-samples und Attitüde! In protokumpel vereinen sich hauptstadtrüpelei und liebe zum ...
Weiterlesen …
Foto mit Sicht vonn der Bühne der Hanfparade 2014 abends

Ganjaman

Lasst euch überraschen was Ganjaman zur Hanfparade auffährt! Ganjaman gibt uns deutschsprachigen Reggae- und Dancehall von der Hanfparade-Bühne ...
Weiterlesen …

Paradewagen der Hanfparade 2018

Hier sind die Teams hinter den Paradewagen auf der Hanfparade 2018:

 

Videos zur Hanfparade 2018