Förderer der Hanfparade 2023

Die Hanfparade ist nur dank finanzieller Unterstützung durch Unternehmen und Einzelpersonen aus der Hanfszene möglich. Besonderer Dank gilt unseren Förderern, die den größten Teil der Demonstration bezahlen.

Für dieses Jahr gibt es noch die Möglichkeit, Förderer zu werden! Melde dich bei uns, am besten per eMail an: info@hanfparade.de oder unserem Kontaktformular.

Das Team der Hanfparade dankt:

Platin Förderer:

Medizin & Patienten Förderer:

Gold Förderer:

Silber Förderer:

Bronze Förderer:

Barneys Farm Banner

Barney’s Farm begann, als Derry sich in die Himalayas zurückzog, wo er sein Wissen zur selektiven Züchtung, Kreation von diversen Stämmen und der Auswahl der Phenotypen nach Geschmack, Aroma und THC Leveln vertiefte.

Während seiner Reisen hat Derry eine breite Auswahl an ländlichen Cannabissamen gesammelt. Er wählte die Stämme aus Afghanistan, Pakistan, Indien, Nepal, Thailand, Burma, Vietnam und China um sicherzustellen, dass er die weiteste Auswahl an Stämmen hatte, mit denen er arbeiten konnte. Seine breite Auswahl half ihm, einige der herausragendsten Stämme herzustellen, die zu den Favoriten für viele Leute weltweit wurden.

Anschließend kehrte Derry nach Amsterdam zurück, mit dem Wissen, dass er seine neuen Erkenntnisse zur Massenentwicklung von kommerziellen Stämmen nutzen könnte. Barney’s Farm wurde geboren und baute sich seinen Ruf als eine der besten Samenfirmen der Welt auf.

Barney’s Farm hat mehrere internationale Preise für die einwandfreie Qualität und Stabilität seiner Produkte gewonnen, was uns zu dem anerkannten Weltführer in der Produktion von 1A Qualitätssamen macht. Die Leidenschaft und Hingabe für die Sorten, das wir ausgesucht haben, unterstreicht unseren Einsatz unseren Kunden die bestmögliche Genetik bereitzustellen. Unsere Suche nach seltener Genetik wird niemals enden und wir widmen uns der Entwicklung von neuen und spannenden Marijuanastämmen.


Interessiert oder noch Fragen zum Fördern? Dann nimm Kontakt mit uns auf!


Foto von der Hanfparade am Brandenburger Tor in 2015