MegaBuds.de

MegaBuds.de ist ein in Deutschland ansässiger Online-Shop für Cannabis Produkte, vorrangig CBD Blüten. Bei uns findest du eine große Auswahl an hochwertigen Knospen zu einem günstigen Preis. Darüber hinaus bieten wir ein vielfältiges CBD Haschisch und Öl Sortiment.

Wir freuen uns darauf, durch unsere Unterstützung als Gold-Sponsor der Hanfparade, ein Zeichen für die Legalisierung setzen zu können.

Mehr Infos auf der Webseite MegaBuds.de

BioFlame

BioFlame ist Hersteller natürlicher Anzünder aus Hanffasern und Bienenwachs.

  • Keine schädlichen Verbrennungsprodukte, Butangas, giftige Plastikdämpfe und Müll wie bei Feuerzeugen und Streichhölzern.
  • Weniger Aroma- und Wirkstoffverlust durch niedrigere Flammentemperatur als bei Feuerzeugen.
  • Dank seiner flexiblen Form auch ideal zum sicheren Anzünden von Gasherden, Kaminen, Räucherwaren, Kerzen an schwer erreichbaren Stellen, und als natürlicher Bindedraht-Ersatz zum Anbinden von Pflanzen.
  • Immer die gewünschte Flammengröße.
  • Für ein angenehmeres, entspannteres Rauchvergnügen.
  • 100% natürlich und umweltfreundlich.
  • Hergestellt in Deutschland.
  • Etikett aus 100% recyceltem Altpapier.

Mehr Infos auf der Webseite BioFlame.net

Logo von Miraculix Lab

Miraculix

Psychedelische Wirkstoffe sind in den meisten Ländern illegal. Gleichzeitig existiert ein unkontrollierter Schwarzmarkt auf dem genau diese Substanzen verunreinigt, gestreckt oder in tödlicher Konzentration angeboten werden. Arglose Abnehmer haben keine Möglichkeit näheres über Zusammensetzung und Konzentration zu erfahren.

Wir haben das Thema viele Jahre lang aus der akademischen Perspektive betrachtet und an der Vereinfachung wissenschaftlich bestätigter aber aufwändiger Verfahren zur Substanzanalytik geforscht. Wir sind gut vernetzt, haben starke Partner an unserer Seite, kennen die biochemischen Zusammenhänge und wissen worauf es beim Analysieren von Inhaltsstoffen ankommt.

Das Ergebnis ist eine wissenschaftlich fundierte Methode im Hosentaschenformat. Schnell, präzise, preisgünstig. Mit diesen Testkits leisten wir einen maßgeblichen Beitrag zum Saferuse. Durch präventive Eingriffe können Harm Reduction und Aufklärung sinnvoll und zum Wohle der Anwender:innen kombiniert werden.

Des Weiteren haben wir gemeinsam mit der SiT – Suchthilfe in Thüringen 2021 das erste mobile Drug Checking in Deutschland als groß angelegtes Modellprojekt realisiert. Das ALIVE Projekt, genauer gesagt die Analysebasierte Intervention, ist das Thüringer Pilotprojekt zum mobilen Drugchecking weit verbreiteter Substanzen. Mit ALIVE werden, seit letztem Jahr erstmals und mit großem Erfolg Konsument:innen vor gefährlichen Überdosierungen, Fehldeklarationen oder Beimischungen geschützt, sowie die damit einhergehende Aufklärung und Beratung durchgeführt.

Weiteres auf ihrer Webseite: Miraculix-Lab.de

Logo der Berliner Cannabis Hilfe e.V.

Berliner Cannabis Hilfe

Die Berliner Cannabis Hilfe möchte durch ihre praktische Arbeit helfen, Cannabis zu einer normalen Therapieform zu machen. Dieses Ziel soll erreicht werden durch:

  • Unterstützung der Patient*innen-Selbsthilfe
  • Regionale Vernetzung von allen relevanten Personen und Organisationen
  • Sammeln von Wissen und Erfahrung von PatientInnen und ÄrztInnen
  • Publizieren und Verbreiten praktischer Informationen

Nach dem Start des Forschungsprojektes INDICA zusammen mit Prof. Barsch (Universität Merseburg), ist die Organisation des Patientenbereichs auf der Hanfparade 2021 die zweite Aktion des Vereins.

Auf ihrer Website finden Sie weitere Informationen über den Verein, ihre Angebote und Aktivitäten zum Mitwirken, das Konzept einer Fördermitgliedschaft für Unterstützung aller Art, die Möglichkeiten sie mit einer finanziellen Zuwendung in ihrer Arbeit zu unterstützen sowie weitere Kontaktdaten.

RednerInnen der Berliner Cannabis Hilfe

Mehr Infos:

Logo des CSC High Ground in Berlin

Cannabis Social Club High Ground

Wir sind ein Berliner Verein mit dem Ziel, die Mitglieder durch gemeinschaftlichen Eigenanbau mit Cannabis zu versorgen. Politik, Bildung und Verwaltung finden im CSC High Ground Berlin kompetente Ansprechpartner:innen für die Herausforderungen der laufenden Legalisierung von Cannabis.

Unser Handeln orientiert sich an der ENCOD-Kampagne „Freedom to Farm“. Dadurch profitieren wir von der Erfahrung, die Cannabis Social Clubs (CSC) seit 2003 in Spanien, Belgien und den Niederlanden gesammelt haben. Wir streben eine demokratische Zusammenarbeit aller CSCs in Deutschland an.

Mehr Infos auf der Webseite: www.svcmberlin.wordpress.com

Logo von LEAP Law Enforcement Against Prohibition - Strafverfolger gegen Prohibition

LEAP Deutschland

LEAP ist ein bundesweites und globales Netzwerk, das auf die schädlichen Folgen der Drogenprohibition und des „Krieges gegen die Drogen“ aufmerksam machen und legale Alternativen zur repressiven Drogenpolitik aufzeigen möchte.

LEAP (Law Enforcement Against Prohibition, Strafverfolgung gegen Verbote) wurde als gemeinnützige Organisation am 16. März 2002 in den USA von fünf Polizeibeamten gegründet – Captain Peter Christ (a.D.), Lieutenant Jack Cole (a.D.), Detective Howard Wooldridge (a.D.), Detective Daniel Solano (a.D.) und Constable John Gayder.

Mittlerweile ist LEAP eine weltweit agierende Organisation mit etwa 150.000 Unterstützern in 120 Ländern.

Mehr Infos auf ihrer Webseite Leap-deutschland.de

RednerInnen von LEAP Deutschland

Foto von Harte Hunde Tattoo Crew

Harte Hunde Tattoo Crew

Einsatz für die Tattoocrew rund um die Harten Hunde von „Helden für Tiere“ mit Ralf Seeger. Auf der Hanfparade werden sie euch mit tollen Hanfblatt-Tattoos versorgen!

Alle Spendeneinnahmen gehen in ihre Tierschutzprojekte.

Du denkst schon länger über ein Tattoo nach oder vielleicht an dein erstes Tattoo? Hier ist deine Chance!

Helden für Tiere gGmbH. – Tierhilfe International

Sei ein wahrer Held – für Tiere in Not!

Mach‘ es wie Kampfsportler, Schauspieler und Bergsteiger Ralf Seeger und helfe konkret! Nicht Reden, sondern Handeln zählt! Bewege etwas und unterstütze die „Helden für Tiere“!

Zweck der „Helden für Tiere“ ist der Schutz des Tieres und dieses vor psychischen und physischen Schäden zu bewahren. Die „Helden“ sind selbstlos tätig und verfolgen nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Die „Helden für Tiere“ arbeiten international und sind überall dort tätig, wo das Tier in Not ist. Sie konzentrieren sich nicht auf einzelne Personen, Örtlichkeiten oder Länder. Sie setzten da an, wo Tiere in Not sind.

Mehr Infos:

https://www.heldenfuertiere.de/

Logo von Definizium Records

Definizium Records

Das Netzwerklabel Definizium Records leistet einen Beitrag dazu, einen wertschätzenden, diskriminierungsfreien Umgang in Berliner Veranstaltungsorten zu fördern, Diskriminierung abzubauen und von Diskriminierung betroffene Gruppen zu unterstützen.

Luzy als Kopf von Definizium Records arbeitet seit 20 Jahren an Projekten in verschiedenen Bereichen. Unabhängig davon, wie man mit allen technischen Problemen im Projekten umgeht – von Schauspiel, Rock bis hin zu elektronischer Musik, oder selbst auf der Bühne, Technik, Licht, Ton, Künstler: Alles ist unbeschreiblich und jeder soll ein sehr, sehr cooles Erlebnis haben.

Auf der Hanfparade kümmert sie seit Jahren um die Vororganisation der Paradewagen, sowie den Hanfparade-Paradewagen und füllt ihn mit bester Musik!

Mehr über Definizium Records: Webseite mit dem Netzwerk

420 Definizium Records aka Knallfrosch Süß Sauer
Webbanner der Cannabibliothek

Cannabibliothek

Seriös. Informativ. Ganzhightlich. 

Wir präsentieren auf unserem Blog, der Cannabibliothek, den Facettenreichtum von Cannabis auf neutraler und seriöser Ebene. Dabei bedienen wir die verschiedensten Themengebiete und Kategorien. Von Anbau&Zucht, über die Medizin bis hin zu Lifestyle, Business und gesetzliche Grundlagen. All diese Themen und viele mehr, werden auf der Cannabibliothek mit informativen Beiträgen, Interviews und Videos thematisiert. Darüber hinaus haben wir den Weednewsday ins Leben gerufen. Jeden Wednewsday erhältst du aktuelle Beiträge und spannende Greenfacts quer durch die Themenlandschaft dieser komplexen und vielversprechenden Pflanze. In der Kategorie  Medizin erfährst du unter anderem, welcher Arzt dir Cannabis verschreiben darf, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und welche Cannabis -Therapieformen es gibt. Aber auch die verschiedenen Darreichungsformen der Cannabismedikamente werden erklärt und du erhältst Tipps zur Dosierung.

In der Kategorie Lifestyle findest du wertvolle Informationen über CBD, CBD Kosmetik, den Alleskönner Nutzhanf und vieles mehr.  Hast du schon mal den Begriff infused Cooking gehört? Mit einem Experteninterview erklären wir die genaue Bedeutung dieses Trends.

Die Kategorie Anbau & Zucht bietet dir die Möglichkeit, dich ausgiebig über das Cannabisgrowen zu informieren und du erhältst dazu noch wertvolle Experten Tipps. Da Cannabis mittlerweile auch ein Business ist, bedienen wir auch das Cannabis-Geschäft mit Beiträgen über das Crowd Growing, Bauen mit Hanf und wir stellen dir den Beruf des Cannabis Sachverständigen vor. Außerdem erhältst du ein spannendes interview mit deutschen Hanfbauern, die ihre eigenen hochwertigen Produkte produzieren und vermarkten. 

Ein installiertes Glossar erleichtert dir den Lese- und Verständnisfluss durch unsere grüne Textlandschaft mit nur einem Klick auf die markierten Fachbegriffe. 

Das war ein kurzer Einblick über die verschiedenen Kategorien, Beiträge und Informationen  rund um das Thema Cannabis, welche du auf unserem Blog findest. 

Folge uns gerne auf Instagram. instagram.com/cannabibliothek 

Mehr Infos: auf der Webseite der Cannabibliothek

Logo des Deutscher Hanfverband

Deutscher Hanfverband

Der Deutsche Hanfverband: Deine professionelle Stimme für Cannabislegalisierung

Legalisierung – Entkriminalisierung – Medizin – Rohstoff

Der DHV strebt eine legale, verbraucherfreundliche Marktregelung für das Genussmittel Cannabis an – von der Produktion über den Verkauf unter klaren Jugendschutzauflagen bis zum Eigenanbau. Die Diskriminierung und Verfolgung von Cannabiskonsumenten wollen wir beenden. Außerdem geht es uns um die Förderung des Rohstoffs Hanf in seinen verschiedenen Erscheinungsformen und bessere Bedingungen für die Nutzung von Cannabis als Medizin.

Das Verbot von Hanf bringt vielfältige Probleme mit sich. Es fördert kriminelle Strukturen, große Mengen Schwarzgeld werden in die legale Wirtschaft geschleust und die Repressionsmaßnahmen kosten den Steuerzahler Milliarden. Konsumenten und Patienten leiden unter der Situation. Die Regulierung des bestehenden Marktes würde diese Probleme auf einen Schlag aus der Welt schaffen und gleichzeitig hohe Steuereinahmen ermöglichen und zehntausende Arbeitsplätze schaffen. Da aber nicht zeitnah mit politischen Mehrheiten für eine so konsequente Wende in der Drogenpolitik zu rechnen ist, befassen wir uns auch intensiv mit den Detailproblemen und fordern wenigstens hier schnelle Lösungen. 

Für eine vernünftige Versorgung von Patienten mit medizinischen Hanfblüten gibt es eine große gesellschaftliche Mehrheit und auch in der Politik gibt es hier viele offene Ohren. Millionen Konsumenten wäre schon sehr geholfen, wenn sie nicht mehr der Strafverfolgung wegen geringer Mengen ausgesetzt wären und selbst in geringem Umfang Hanf für den Eigenbedarf anbauen dürften. Auch Hausdurchsuchungen und erkennungsdienstliche Behandlungen wegen geringer Eigenbedarfsmengen sowie die ungerechten Führerscheinregelungen sollten so schnell wie möglich abgeschafft werden. 

Politik – Medien – Öffentlichkeit – Netzwerk

Mit diesen vier Schwerpunkten unserer Arbeit wollen wir unsere Ziele erreichen. 

Wir betreiben konkrete politische Lobbyarbeit, das heißt wir sind ständig im Austausch mit diversen Politikern und beraten bei parlamentarischen Initiativen. Einige Anträge und Anfragen gingen schon auf unsere Initiativen zurück. DHV-Geschäftsführer Georg Wurth tritt bei parlamentarischen Anhörungen als Sachverständiger auf. 

Letztlich brauchen wir eine gesellschaftliche Mehrheit für unsere Positionen. Dabei spielen die Medien eine entscheidende Rolle. Mit unserem ständig besetzten Büro sind wir mittlerweile regelmäßiger Ansprechpartner für Journalisten, sowohl für Hintergrundinformationen als auch für Zitate und Interviews. Unser Presseecho zeigt, dass wir regelmäßig in den Medien genannt werden. 

Wir sprechen die Bevölkerung aber auch direkt an, sei es über unsere Homepage, Email-NewsletterFacebook und Youtube oder mit diversem Info-Material, das wir in unserem Shop zur Verfügung stellen und das von vielen ehrenamtlichen Helfern verteilt wird. Auch Werbemaßnahmen gehören dazu. Das sind kleinere Plakat- oder Anzeigenschaltungen, größere Aktionen wie unser BikeTaxi, das in Berlin unterwegs war oder richtig große Aktionen wie unsere Hanf-Spots, die wir 2014 in die Kinos gebracht haben. 

RednerInnen auf der Hanfparade

Mehr Informationen:

Die Webseite des Deutschen Hanfverbands