Abbildung: Foto der Umarmung von Walter Ulbricht und Leonid Breshnew

Die Flyer und Poster des GMM Berlin 2015

Am Samstag, 16. Mai 2015, wird in Berlin die Demonstration zum Global Marijuana March, der GMM Berlin unter dem Motto „Mehr Hanf wagen“ starten. Um diese Demonstration bekannt zu machen, wurden 40.000 Flyer, 2500 Aufkleber und mehrere Hundert Plakate gedruckt, die zur Verteilung kostenlos im Hanf Museum Berlin abgeholt werden können.

Das grundlegende Motiv des Plakates für den GMM Berlin war das Foto der Umarmung zwischen dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees (ZK) der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED), Walter Ulbricht, und dem Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (KPdSU), Leonid Breshnew, das Ulrich Kohls am 18. April 1967 auf dem VII. Parteitag der SED aufgenommen hat.

Der in Berlin lebende russische Künstler Dmitri Wladimirowitsch Vrubel nahm dieses Foto als Vorlage für sein berühmtes Bild „Bruderkuss“, dass er im Jahre 1991 auf die East Side Gallery an der Mühlenstraße in Berlin-Friedrichshain malte. Unter dem sozialistischen Bruderkuss zwischen Ulbricht und Breshnew schrieb der Künstler die Worte „Mein Gott, hilf mir, diese tödliche Liebe zu überleben“.

Der Künstler Spikey nahm nun den sozialistischen Bruderkuss von der East Side Gallery als Vorlage für das GMM-Poster. Er ersetzte den Kopf von Breshnew durch den der Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Kopf von Ulbricht durch den des früheren Bundeskanzlers Willi Brandt und schaffte so einen „bundesrepublikanischen Bruderkuss“. Der Kopf der Bundeskanzlerin ist mit dem Zitat „mehr Freiheit wagen“ aus ihrer ersten Regierungserklärung beschriftet, und der Kopf von Willi Brandt mit seinem berühmten Ausspruch „mehr Demokratie wagen“. Unter dem bundesrepublikanischen Bruderkuss steht das Motto des GMM Berlin 2015: „Mehr Hanf wagen“.

Weitere aktuelle Infos, Texte und Medien zum Global Marijuana March Berlin auch auf www.gmmberlin.de

Posted in News.