Foto unseres Stands auf dem Cannafest 2013

Herbstmesse in Prag mit Hanfparade und Hanf Museum

Foto unseres Stands auf dem Cannafest 2013

Die Hanfmesse „Cannafest“ in Prag steht am kommenden Wochenende bevor. Auch dieses Jahr wieder hat uns die Messeleitung freundlicherweise eingeladen, die Hanfparade als Legalisierungs-Organisation und das Hanf Museum als einziges seiner Art in Deutschland dem internationalen Publikum vorzustellen. Wenn auch die meisten Besucher aus Tschechien kommen, treffen sich vom 7.-9. November in der „goldenen Stadt“ wie jedes Jahr wieder bekannte Gesichter der internationalen Hanfszene, und natürlich auch aus dem deutschsprachigen Raum (jedenfalls die, die es nicht so weit haben): Aktivisten, Spezialisten, Publizisten und natürlich Händler von Nah und Fern begegnen CannabisliebhaberInnen jeglicher Couleur.

Foto mit Blick auf den Ausstellungsbereich beim Cannafest 2013Dazu erwartet die Besucher ein umfangreiches Messeprogramm, das größtenteils in englischer Sprache oder mehrsprachig präsentiert wird. Stargast unter den Vortragenden im Konferenzprogramm wird sicherlich Howard Marks sein, auch bekannt als „Mr. Nice“ – wobei ein großer Schwerpunkt auf wissenschaftlichen Beiträgen und Fragen zur Umsetzung einer Re-Legalisierung von Hanf als Medizin und Genussmittel liegt. Zum Beispiel wird Mike Corral aus den USA über den Einfluss der Erfahrungen von Patienten in die Cannabiszucht referieren; Boaz Wachtel aus Isreal, Gründungsmitglied der „Israeli foundation for drug law reform“ wird von den Erfahrungen mit dem staatlichen Cannabismedizin-Programm berichten, und Dr. Manuel Guzman aus Spanien über den Stand der Forschung zur Anwendung bei Krebs. Sowie viele mehr.

Foto vom Ausstellungs- und Workshopbereich auf dem Cannafest 2013Im Workshop-Programm findet sich alles über die verschiedenen Anwendungen von Hanf; von der Faserherstellung über Hanfspeisenzubereitung, Dekobasteln aus Hanfstroh bis zur Anwendung des zementähnlichen „Hempcrete“ als Baustoff. Parallel dazu wird in einem Kinosaal ein fortlaufendes Filmprogramm gezeigt – man kann es mit „die Top 20 der besten Hanf-Dokus“ am besten beschreiben. Wir werden an unseren Ständen präsent sein (Nr. 111/112) und ein Teil des Teams wird sich ins Messegetümmel stürzen und auf die Suche nach Unternehmen machen, die bereit sind, die nächste Hanfparade finanziell zu unterstützen. Ein besonders wichtiger Aspekt unserer Reise.

Denn an dieser Stelle nur nebei bemerkt: Die Hälfte unserer geplanten Fördererverträge wurde bereits unterschrieben, zum Teil von unseren treuesten Alt-Förderern, aber vor allem durch die erfolgreiche Überzeugungsarbeit unserer Teams in den letzten Monaten auf den beiden anderen Hanfmessen. Mit dieser Unterstützung können wir die Hanfparade 2015 nach unseren Vorstellungen und Ideen durchführen und gestalten. Wer die Förderer der Hanfparade 2015 sein werden und welche Neuerungen es gibt, in einer anderen News – unsere Freunde können sich jedoch jetzt schon auf einige tolle Überraschungen freuen.

Posted in News.