Poster der Cannabiskultour durch Deutschland, 250 Pixel

Cannabiskultour – Hanfparadefeeling in deiner Stadt

Poster der Cannabiskultour durch Deutschland, 250 PixelWenn man Daheimgebliebene nach der Hanfparade fragt, was der Grund für ihr Fehlen war, erhält man sehr oft „zu weit weg“ als Antwort. Gegen diese Ausrede für unterbliebenes Engagement in Sachen Legalisierung kämpft der Berliner Hanfaktivist und Hanfparade-Mitorganisator Steffen Geyer seit gut zwei Wochen mit einer Cannabiskultour, in deren Rahmen er die gesamte Bundesrepublik besucht. Noch bis zur Hanfparade am 11. August wird Steffen sein rollendes Legalisierungsbüro jeden Tag in einer andere Stadt bewegen und will dabei insgesamt 100 (!) Aktionen für Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel durchführen.

Nach einem eher beschaulichen Start mit Aktionen in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein erreicht die Cannabiskultour in diesen Tagen Niedersachen und die norddeutschen Stadtstaaten. Von den Terminen in den Hansestädten verspricht sich Steffen einen ersten Tour-Höhepunkt. Damit das klappt seien euch folgende Aktionen zur Teilnahme empfohlen:

Samstag 26. Mai „Hanf statt Krawall, Legalisierung jetzt!“ – Demonstration in Hamburg

Los geht es in der drittgrößten deutschen Stadt um 14 Uhr auf dem Rathausmarkt. Nach einer Startkundgebung wollen die erwarteten 300 Teilnehmer dann ab 15 Uhr zum Sternschanzenpark ziehen. Dort soll es von 17 – 22 Uhr eine große Abschlusskundgebung mit Musik und Reden geben.

Sonntag 27. Mai „Hanseatische Freiheit auch für Kiffer!“ – Demonstration in Bremen

Im kleinsten deutschen Bundesland macht die Cannabiskltour am Pfingstsonntag Station. Gemeinsam mit dem Udopea Head- & Growshop will Steffen hier die Altstadt „unsicher“ machen. Demostart ist um 14 Uhr vor dem Rathaus, danach geht es per Rundkurs zur Bremischen Bürgerschaft. Dort soll ab ca. 17:00 Uhr eine Abschlusskundgebung stattfinden, die bis in die Abendstunden andauern wird.

Etwas Besonderes ist die Aktion, die sich die Cannabiskultour für den Pfingstmontag (28.5.) vorgenommen hat. Dann soll es im nordrhein-westfälischen Gronau unter dem Motto „Europäische Drogenpolitik liberalisieren – Gegen den Wietpass!“ eine Demonstration geben, die ihre Teilnehmer bis an die deutsch-niederländische Grenze führen wird (Start ab 15 Uhr Theodor-Heuss-Platz). Bis zum nächsten Coffeeshop sind es dann nur noch 200 Meter! Bleibt nur zu hoffen, dass Steffen bei der für 17:30 Uhr geplanten Abschlusskundgebung nicht alleine auf deutscher Seite bleibt 🙂

In den kommenden Wochen wird die Cannabiskultour den Westen und Süden der Republik bereisen, bevor es ab Mitte Juli über die neuen Bundesländer wieder in Richtung Berlin geht. Wir halten euch über die Aktionshighlights auf dem Laufenden und wünschen Steffen sowie allen Teilnehmern ereignisreiche hanfige Tage!

Wir sehen uns am 11. August auf der Hanfparade in Berlin!

P.S. Wer wissen will, was auf der Cannabiskultour passiert und nicht vor Ort sein kann, der sollte den Livestream von den Aktionen nutzen.

Satdt
Posted in News.