„40 Jahre sind genug – BtMG ade!“ – das Motto und die Route für 2011 stehen fest

Die Hanfparade 2010 war ein voller Erfolg: Etwa 2000 Menschen haben gemeinsam für die Legalisierung von Cannabis als Medizin, Rohstoff und Genussmittel demonstriert. Eine zusammenfassende Übersicht mit Presseecho und Links zu Fotos und Videos befindet sich am Ende des Textes.

Hanfparade 2010 am ReichstagAber nach der Parade ist vor der Parade. Seitens der derzeitigen Regierung ist weiterhin nicht viel zu erwarten. Die jüngst erfolgte Zulassung von Cannabis-Medikamenten für Schwerstkranke ist nicht ansatzweise genug. Deshalb wurde die nächste Hanfparade bereits angemeldet: Sie findet am 6. August 2011 statt. An diesem Samstag wollen wir ab 13 Uhr mit euch in Berlin unter dem Motto „40 Jahre sind genug – BtMG ade!“ wieder auf die Straße gehen.

Das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) hat seit seiner Einführung am 24.12.1971 millionenfaches Leid verursacht. Allein im Jahr 2009 gab es in Deutschland mehr als 150.000 Verfahren gegen Cannabisnutzer. In knapp 80 Prozent der Fälle ging es dabei nur um Konsumentendelikte. Mehr als 10.000 Menschen sind derzeit wegen des risikoarmen Genussmittels Cannabis im Gefängnis. Dieser Wahnsinn muss ein Ende haben!

Wir fordern: Weg mit dem BtMG! Denn das Cannabisverbot verursacht längst mehr Elend, als es ein legaler Hanfmarkt je könnte.

Obwohl mit der Anmeldung der erste Schritt getan wurde, ist es bis zu einer bunten, kraftvollen, politischen Demonstration noch ein weiter Weg. Hilf uns, die Hanfparade zu einem Erfolg zu machen. Hilf uns, Cannabis zu legalisieren!
Unterstütze die größte deutsche Demonstration für die Legalisierung von Hanf als Sponsor, arbeite im Orga-Team mit oder mache die Hanfparade in deiner Region bekannter.

Medienrückblick

Sehr hat uns gefreut, dass der rbb in der Abendschau von der Hanfparade berichtet und Bilder von der Demonstration gezeigt hat (auch in unserem YouTube-Kanal), und dass viele Medien in Deutschland die dpa- oder ddp-Meldungen zur Hanfparade veröffentlicht haben (z.B. Welt Online, Berlin Online). Auch der Berliner Kurier hat etwas geschrieben und die Tageszeitung hat schöne Artikel zweimal vorher, zweimal nachher und einen Bericht mit Fotos im Blog gebracht. Last but not least: Alle Cannabis-Magazine haben im Vorfeld von der Hanfparade berichtet, wie das Hanf Journal mit mehreren Artikeln.

Einen weiteren Fernsehbericht gab es im Lokalsender tv.berlin und viele private Videos auf YouTube. Zahlreiche Fotos haben wir auf flickr hochgeladen, eine Menge weiterer Fotos aus anderen Quellen sind natürlich auch online. Eine Zusammenstellung von Web-Alben hat Steffen Geyer in seinem Blog.

Posted in News.