Foto des Markt der Möglichkeiten der Hanfparade 1998

Die Hanfmeile auf der Abschlusskundgebung

Kundgebungsplan der Hanfparade 2022

Auf dem Kundgebungsgelände, der Hanfmeile, wird den Besuchern nicht nur reichhaltig Information und Musik geboten, sondern sie sollen auch die Vielfalt der Produkte aus, mit und für Hanf sowie Hanfspeisen und -getränke kennenlernen können, sowie die politischen Probleme bei der Vermarktung.

Wir nennen diesen Versuch, den Stand der Cannabiskultur deutlich zu machen, „Hanfmeile“, um damit auf die den vergangenen Jahrzehnten entstandene immense Palette an Produkten rund um Cannabiskonsum und -anbau, Kifferkultur, sowie Hanfprodukte von Lebensmitteln über Kleidung bis zu Baustoffen hinzuweisen. Es wird zwar nichts zu kaufen geben, dies verhindert die Berliner Versammlungsbehörde seit Jahren per Auflagen, doch es gibt Ausstellungen und Warenproben.

Neben Hanfprodukten findet man auf dem „Hanfmeile“ Infostände zahlreicher hanf- und drogenpolitisch aktiver Organisationen, Medien und Einzelpersonen. Die Schlusskundgebung der Hanfparade bietet so die einzigartige Gelegenheit, der deutschen Hanfszene mit Fragen oder Anregungen auf den Leib zu rücken.

Wer einen Infostand auf der Abschlusskundgebung anmelden möchte, möge dies mit dem Webformular „Infostand anmelden“ oder baldmöglichst per eMail Kontakt machen. Letzter Anmeldeschluss ist eine Woche vor der Hanfparade!

Angemeldete Infostände zur Hanfparade:

In diesem Jahr werdet ihr folgende Stände finden:

..und viele andere mehr

Schwofen auf der Hanfparade!

Die größten Teile der Hanfmeile sind:

In 2021 waren die folgenden Infostände vertreten:

  • Hanf Museum in Berlin
  • Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin/Selbsthilfegruppe Cannabis als Medizin
  • CAPA Patientenverein e.V.
  • Berliner Cannabis Hilfe e.V.
  • Corona Test Station
  • Deutscher Hanf Verband
  • Fraktion die Linke im Bundestag
  • PiratenPartei Berlin
  • Partei der Humanisten Berlin
  • Solid e.V. & Eclipse e.V.
  • Piratenpartei Brandenburg
  • Definizium Records
  • Deutsches Institut für Medizinalcannabis (DIFMC)
  • …und der Hanfparade Parade-Infostand
Logo des Nutzhanfareals

Nutzhanfareal – Cannabis von Automobilbau bis Zigarettenpapier

Logo des Nutzhanfareals

Auf der Hanfmeile, dem Kundgebungsgelände der Hanfparade, wird es einen Bereich geben, der über die Vielfalt der Nutzpflanze Cannabis informiert. Das Nutzhanfareal soll helfen, die Angst vor Cannabis abzubauen. Dazu wird es einen Bogen von der jahrtausendealten Nutzpflanze zu innovativen Produkten schlagen.

Neben dieser „Leistungsschau der Cannabisindustrie“ will die Hanfparade mit dem Nutzhanfareal zeigen, wie das Cannabisverbot auch nüchternen Hanfanwendern schadet und dass die Prohibitionsbürokratie technische Innovation behindert. Die vollständige Legalisierung der Nutzpflanze Hanf wäre ein Meilenstein auf dem Weg zur ökologisch-nachhaltigen Wirtschaft.

Das Hanf Museum Berlin und die European Industrial Hemp Association (EIHA) stehen stellvertretend für diese Vergangenheit und Zukunft.


Wenn du dich dabei einbringen möchtest, nimm Kontakt mit uns auf oder trage dich im Helping Hands Formular ein.

Banner für das Forum für Hanfmedizin auf der Hanfparade

Forum für Hanfmedizin – Leiden lindern, Ängste abbauen

Dass Cannabis eine uralte, nebenwirkungsarme, natürliche Medizin ist, die vielen Menschen helfen könnte, hat sich bis in „bürgerliche Kreise“ herumgesprochen. Selbst die in Hanffragen sonst lernresistente Bundesregierung musste angesichts der Entwicklungen in den USA, Portugal und vielen anderen Ländern einräumen, dass Cannabinoide (so heißen die im Hanf enthaltenen Wirkstoffe) bei einem breiten Indikationsspektrum therapeutisch wertvoll sind und hat „Cannabismedikamente“ zugelassen.

Logo des Forums für Hanfmedizin

Das „Forum für Hanfmedizin“ ist zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zum Thema. Hier werden Vorträge und Diskussionsrunden über die in Deutschland erhältlichen Cannabismedikamente und die aktuelle Forschung informieren. Damit dies gelingt, arbeitet die Hanfparade mit wichtigen Organisationen und Einzelpersonen aus der Welt des deutschen Medizinalhanfs zusammen. Ohne die in den vergangenen Jahren zwischen organisierten Cannabispatienten, ihren Ärzten und der Hanfparade gewachsenen engen freundschaftlichen Beziehungen wäre das „Forum für Hanfmedizin“ nicht möglich.

Als Patient, der Cannabis als Medizin erhält, bist du eingeladen, dich in der Ruhezone des Patientenbereichs nieder zu lassen und deine Medizin zu konsumieren.

Eine „stinknormale“ Medizinalpflanze ist Hanf jedoch trotz des neuen Gesetzes vom März 2017, der eindeutigen wissenschaftlichen Faktenlage und unzähliger lebender Beweise in Form zufriedener Cannabispatienten noch lange nicht. Wer in Deutschland Cannabis als Medizin nutzen will, muss demütigende bürokratische Hürden nehmen und nicht zuletzt das nötige Kleingeld haben. Das Dogma von der drogenfreien Gesellschaft und die Angst vor einer Verharmlosung des Konsums von Cannabis an sich verhindern eine rationale Bewertung der Möglichkeiten von Hanf als Heilmittel.

Die Hanfparade will helfen, Vorurteile gegen Cannabismedizin abzubauen und bietet deshalb auf der Hanfmeile, dem Kundgebungsgelände der Hanfparade, ein Forum.

Unterstützt wird das Forum für Hanfmedizin in diesem Jahr von:

Jedermann soll es die Möglichkeit geben, mit Patienten und Ärzten über Medizinalhanf, dessen Nutzung und politische Lage, zu diskutieren. Sie will außerdem den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung der Patienten untereinander fördern.


Wenn du dich dabei einbringen möchtest, nimm Kontakt mit uns auf oder trage dich im Helping Hands Formular ein!


Foto eines Hanfinfostands mit Standbetreuern auf der Hanfparade 2013
Einer der Infostände zu Cannabis als Medizin

Afterparties

Nach einer tollen Hanfparade ist man meistens noch in Feierlaune und hat keine Lust, nach Hause zu gehen. Und wer in Berlin zu Besuch ist, sollte die Gelegenheit sowieso nutzen, ins Nachtleben einzutauchen! Hier sind einige ausgewählte Vorschläge für die Nacht nach der Hanfparade – die offiziellen Hanfparade Afterparties. Die Partyveranstalter unterstützen unsere Sache und die Hanfparade direkt.

Um eine Hanfparade Soli- oder Afterparty anzumelden, nimm mit uns Kontakt auf! Hanfpflanzen-Deko ist nicht obligatorisch, sie muss auch nicht in Berlin stattfinden, aber wir statten die Party gern mit Infomaterial aus.

Bislang sind keine zur Hanfparade angemeldet. Wer sich am schnellsten Meldet, landet ganz oben in unserer Liste 🙂 Stand Dezember 2020.




Partyfoto

Route der Demo Hanfparade 2022

Die Route der Hanfparade 2022

In diesem Jahr findet die Hanfparade am 13. August 2022 wieder auf der Straße statt!

Los geht es um 12 Uhr am Alexanderplatz in Berlin – Spandauer Str. auf der Höhe des Neptunbrunnen mit der Auftaktveranstaltung. Diese geht bis 15 Uhr, dann setzt sich der Demo-Umzug in Bewegung.

Route der Demo Hanfparade 2022

Wir ziehen mit den Paradewagen über die Rathausstraße, Schloßplatz, Werderscher Markt.

Dort ist schon das erste Highlight der Strecke: das Auswärtige Amt ist für die internationalen Verträge, darunter auch die Einhaltung der Drogen-Verbots-Verträge zuständig.

Es geht weiter über die Französische Str., Friedrichstr., Unter den Linden, Wilhelmstr., Scheidemannstraße.

Wir erreichen hier den Sitz der Bundesregierung, dem Bundestag im Reichstag.

Der Zug führt dann über die Yitzhak-Rabin-Str., Paul-Löbe-Allee, Willy-Brand-Str., Moltekebrücke, Rahel-Hirsch-Str., Kapelle-Ufer, Reinhardtstraße zur Friedrichstraße.

Hier befinden wir uns in Hörweite des Bundesministerium für Gesundheit, an dem auch der Drogenbeauftragte der Bundesregierung seinen Sitz hat.

Wir biegen ab und demonstrieren die Friedrichstraße entlang bis zur Französische Str., gehen über Werderscher Markt, Schloßplatz wieder zum Alexanderplatz und die Rathaustr.

Sobald der Umzug das Demogelände erreicht hat, etwa 18 Uhr, startet das Bühnenprogramm der Abschlusskundgebung und die Paradewagen spielen. Die Hanfparade endet 22 Uhr.

Anfahrt zur Hanfparade

Berlin ist natürlich immer eine Reise wert, aber am Hanfparade-Wochenende lohnt es sich ganz besonders. Hier eine Zusammenstellung einiger Tipps zur Anfahrt.
Unsere Empfehlung: Gemeinsam fahren! Das spart nicht nur Kosten und ist umweltfreundlich, sondern macht meistens auch am meisten Spaß.

In diesem Jahr findet die Hanfparade am 13. August 2022 in Berlin am Alexanderplatz statt.

Mit der Bahn

Mit der Bahn fahren Kleingruppen von 6 bis 12 Personen für günstiges Geld. Wer nur eine kürzere Distanz zurücklegen muss, kann mit dem „Schönes Wochenende Ticket“ noch mehr sparen.
Die meisten Zugverbindungen führen dabei über den Berliner Alexanderplatz oder Hauptbahnhof. Von letzterem aus sind es 3 Stationen mit der lokalen S-Bahn bis zum Alexanderplatz.

Mit dem Auto

Die Anreise mit dem eigenen PKW ist praktisch aber teuer und eigent sich insbesondere für Kurzentschlossene. Tipps zur Kostenreduzierung durch Fahrgemeinschaften und eine eigene Mitfahrerbörse haben wir auf der Mitfahren-Seite zusammengestellt.
Kostenlose Parkplätze für Autos sind in direkter Nähe des Alexanderplatzes nicht leicht zu finden, aber es gibt eine Vielzahl von Tiefgaragen und Parkhäusern. Wir raten dennoch dazu, dass Auto am Stadtrand auf einem Park&Ride-Parkplatz abzustellen und den Hanfparade-Tag mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu bestreiten.

Zur Hanfparade durch Europa

Wir treffen uns in Berlin, aber wie kommt man dort hin? Wir haben den Partner Rail Europe, welche euch durchs Land zur Hanfparade bringt. Auf Facebook gibt es dann auch immer wieder mal Spar-Coupons!

Mit einem Reisebus

Wer eine Busreise organisieren möchte, findet ausführliche Informationen dazu unter Busreise zur Hanfparade organisieren. Bereits geplante Busreisen, über die wir informiert werden, listen wir dann auch auf der Mitfahren-Seite auf.
Nahezu alle Linienbusse nach Berlin halten am Zentralen Busbahnhof am Funkturm (ZOB), Masurenallee 4-6, 14057 Berlin. Von dort fährt man mit der S-Bahn in ca. 20 Minuten zum Alexanderplatz.


Umgebungsplan der Hanfparade
Umgebungsplan der Hanfparade