Hanfparade 2012 – Freiheit, Gesundheit, Gerechtigkeit!

Hanfparade 2012 - Freiheit, Gesundheit, Gerechtigkeit!

Poster der Hanfparade 2012

Die Hanfparade fand am 11. August 2012 in Berlin statt. An diesem Samstag haben wir ab 13 Uhr unter dem Motto "Freiheit, Gesundheit, Gerechtigkeit!" für die Legalisierung von Cannabis als Medizin, Rohstoff und Genussmittel demonstriert. Treffpunkt war die Weltzeituhr auf dem Alexanderplatz und Abschluss mit Bühne und Markt der Möglichkeiten bis 22 Uhr am Brandenburger Tor auf der Strasse des 17. Juni. Es nahmen etwa 3000 bis 4000 Personen teil. Die Hanfparade war ein Erfolg - Danke an alle Mitwirkenden, wir sehen uns im nächsten Jahr wieder!

Freiheit, Gesundheit, Gerechtigkeit

Genussmittel legalisieren - Freiheit besteht in der Möglichkeit, alles zu tun, was keinem anderen schadet: Dieses Grundrecht eines jeden Menschen darf nur dort begrenzt werden, wo es Rechte anderer Menschen beeinträchtigt.

Der Genuss von Marihuana oder Haschisch schadet anderen Menschen nicht. Die Wissenschaft ist sich längst sicher: Vom Cannabiskonsum gehen weniger Risiken aus, als vom Konsum der legalen Drogen Alkohol und Nikotin. Dennoch hält die Politik am Hanfverbot durch das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) fest. Das will die Hanfparade ändern!

Cannabismedizin ermöglichen - Die Hanfparade kämpft für das Recht eines jeden Menschen, die Mittel zur Erhaltung seiner Gesundheit frei wählen zu dürfen. Cannabis war jahrtausendelang weltweit eine der meist verwendeten Medizinalpflanzen. Der Krieg gegen Drogen machte dem quasi über Nacht ein Ende. Die Hanfparade unterstützt Ärzte und Patienten bei ihren Bemühungen, den Zugang zur natürlichen Medizin Hanf zu erleichtern.

Diskriminierung der Hanfpflanze beenden - Gerechtigkeit bedeutet, Gleiches gleich zu behandeln. Das BtMG ist eine Rechtsnorm, die Teile der Gesellschaft diskriminiert (z.B. Hanfbauern) und andere bevorzugt (z.B. Weinbauern). Es ist ungerecht, dass Cannabis, die wohl nützlichste Pflanze der Welt, in Deutschland hinter bürokratischen Hürden verborgen ein Nischendasein fristet. Die Hanfparade will der Öffentlichkeit die vielfältigen Möglichkeiten des Rohstoffs Cannabis vor Augen führen.

Wir gehen für die Aufhebung der Cannabisprohibition auf die Straße - für mehr Transparenz, Information und Aufklärung - für Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel - für Freiheit, Gesundheit, Gerechtigkeit!

Medienecho

Die Presse und viele Privatmenschen berichten über die Hanfparade 2012. Hier folgt ein Auszug daraus. Sende uns eine eMail, wo wir deine Fotos usw. finden können!

Das Hanfjournal hat - wie jedes Jahr - anlässlich der Hanfparade eine Sonderausgabe erstellt. Die Ausgabe für dieses Jahr ist uns besonders gelungen. Es kommen eine Menge spannender Personen, unter anderem Frank Tempel (LINKE) sowie mehrere Mitglieder des Schildower Kreises wie Gundula Barsch und Heino Stöver zu Wort. Die gesamte Ausgabe gibt es als PDF Datei zum Download.

Zu den folgenden Links kannst du zu den – Videoaufnahmen; Fotos, Presseecho; Mitschnitte der Reden – springen.

Da fehlt ein Link zu deinem Material über die Hanfparade? eMaile es uns!

Videoaufnahmen der Hanfparade 2012

Hier ist die Videoplayliste mit Videos zur Hanfparade 2012:

Fotos

Text - Presse und Pressemitteilungen